Urbane Ökosysteme

Städte sind komplexe Ökosysteme, die durch steile Belastungsgradienten, Nutzungsdruck, Kleinteiligkeit und einen hohen Anteil invasiver Arten gekennzeichnet sind. Das Forschungsfeld "Urbane Ökosysteme" untersucht die Wirkung "Grüner Infrastruktur" (z. B. Parks, Straßenbegleitgrün) und "Blauer Infrastruktur" (z. B. Stadtgewässer) auf Zusammensetzung und Funktionen urbaner Ökosysteme und Lebensgemeinschaften.

Forschungsfragen

  • Was sind die Schlüsselhabitate der urbanen Ökosystem-Matrix und gibt es Kipppunkte, jenseits derer ökosystemare Funktionen zusammenbrechen?
  • Wie wirken Renaturierungsmaßnahmen urbaner Gewässer (z. B. im Zusammenhang des Emscherumbaus) auf Lebensgemeinschaften und Funktionen urbaner Ökosysteme?
  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen ökosystemarer und menschlicher Gesundheit?
  • Welche Verbreitungs- und Dispersionsmuster zeigen invasive Arten und wovon sind sie abhängig?

Für weitere Informationen und bei Interesse an einer Mitarbeit nehmen Sie bitte Kontakt mit Dr. Elke Hochmuth aus der Geschäftsstelle auf, sie betreut dieses Forschungsfeld.