Die Ruhr Lecture
- eine Ringvorlesung des Kompetenzfelds Metropolenforschung

Seit 2013 organisieren das Institut für Geographie der Ruhr-Universität Bochum und die Fakultät für Raumplanung der TU Dortmund die Vortragsreihe Ruhr Lecture. Mit dem Einstieg des Profilschwerpunkts Urbane Systeme der Universität Duisburg-Essen im Wintersemester 2016/17 in diese Runde wird die Ruhr Lecture vom Kompetenzfeld Metropolenforschung (KoMet) der Universitätsallianz Ruhr (UAR) organisiert.

Seitdem zeigt die Vorlesungsreihe in jedem Wintersemester das breite Spektrum der an der Metropolenforschung beteiligten Disziplinen auf: Forscherinnen und Forscher sowie Expert*innen aus verschiedenen Themenbereichen stellen sich aktuellen urbanen Herausforderungen und geben fundierte Einblicke in ihre aktuelle Arbeit.

Räumlich fokussiert die Ruhr Lecture oftmals das Ruhrgebiet. Jedoch werden gleichermaßen auch Erfahrungen aus anderen Metropolregionen mit einbezogen und vergleichend auf die Region rückbezogen.

Der Teilnehmendenkreis der Ruhr Lecture setzt sich aus internationalen Studierenden zusammen, richtet sich aber auch an die breite Öffentlichkeit und an alle Interessierte der Metropolenforschung. Die Studierenden kommen bspw. von der TU Dortmund aus dem Raumplanungsmaster, aus den Masterstudiengängen des Profilschwerpunkts Urbane Systeme der Universität Duisburg-Essen und auch aus dem Masterstudiengang „Geographie/ Urban and Metropolitan Studies“ der Universität Bochum. Aufgrund dieser Hörendenschaft wird die Ruhr Lecture in englischer Sprache veranstaltet.

Alle Interessierte sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen!


Wintersemester 2020/21

Im Mittelpunkt der Ruhr Lecture standen in diesem Semester die KoMet-Forschungsfelder mit ihren Forschungsaktivitäten. Der Titel lautete daher Key Issues in Metropolitan Research - Insights into Current Research. Aufgrund der gegebenen Situation wurde die Ruhr Lecture komplett virtuell veranstaltet.

Programm der Ruhr Lecture 2020/21

Wintersemester 2019/20



Die Ruhr Lecture im Wintersemester 2019/20 fokussierte verschiedene methodische Ansätze der Stadt- und Metropolenforschung. Unter dem Thema Methodologies in Metropolitan Research: Disciplinary Differences, Challenges and Solutions sind sowohl qualitative als auch quantitative Methodologien diskutiert worden.

Programm der Ruhr Lecture 2019/20

Wintersemester 2018/19

Im Wintersemester 2018/19 wurde die Ruhr Lecture mit dem Thema The Future of the Ruhr Region: Beyond 2018 and the End of Mining in Kooperation mit der RAG-Stiftung veranstaltet und widmete sich der Zukunft des Ruhrgebiets.

Programm der Ruhr Lecture 2018/19

Wintersemester 2017/18

Die Ruhr Lecture fokussierte in diesem Jahr den Emscher-Umbau und wurde gemeinsam mit der Emschergenossenschaft veranstaltet und organisiert. Beim Thema River Ecosystems in Transformation – Conversion of the Emscher trafen jeweils Expert*innen aus der Praxis auf Expert*innen aus der Theorie.

Programm der Ruhr Lecture 2017/18


Wintersemester 2016/17

Im Wintersemester 2016/17 wurde erstmalig die Ruhr Lecture gemeinsam mit allen drei UAR-Universitäten organisiert und veranstaltet. Unter dem Titel Key Issues in Metropolitan Research gaben die Expertinnen und Experten der UAR-Universitäten Einblicke in ihre Metropolenforschungen.

Programm der Ruhr Lecture 2016/17