30.11.-0001

Beteiligung am Interreg-Projekt Smart Track 4 Waterway

Der Logistikexperte Bernd Noche von der Universität Duisburg-Essen ist zusammen mit einem europäischen Wasserwirtschafts-Team aus Wissenschaft und Praxis am Interreg geförderte Projekt Smart Track 4 Waterway (kurz ST4W) beteiligt. Über drei Jahre beabsichtigt das Projekt mit einer Gesamtfördersumme von 3,8 Millionen Euro die Entwicklung von Management-IT-Lösungen für den Transport per Binnenschifffahrt im Software-as-a-Service-Ansatz. Ziel ist es, auch kleinen Logistikakteuren durch eine einheitliche Datenaustauschplattform einen einfacheren und kostengünstigeren Zugang zu sicheren Daten zu bieten und mittels dieser Plattform eine hierarchische Verfolgung der Sendung zu ermöglichen. Mit Unterstützung verschiedener Partner/innen (Verlader, Skipper, Häfen, Wasserstraßenverwaltungen) werden im Rahmen von drei Pilotprojekten innovative Werkzeuge, die an bereits existierende Informationsdienste wie etwa River Information System (RIS) anknüpfen sollen, umgesetzt. Projekthomepage ST4W

< zurück zur Übersicht