09.10.2020

Die Ruhr Academy on Smart Sustainable Metropolitan Transformation - ein Leit- und Dekadenprojekt der Ruhr-Konferenz in der Gründungsphase

Die Ruhr Academy on Smart Sustainable Metropolitan Transformation ist eines der zentralen Leitprojekte der Ruhr-Konferenz der NRW-Landesregierung. Getragen wird die Ruhr Academy von einer Innovationsallianz aus 39 regionalen Akteurinnen und Akteuren aus Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, Verbänden und Stiftungen aus der Metropole Ruhr. Ziel ist es, die Vernetzung und Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis in Form einer Public-Private-Academic Partnership (PPAP) auf allen zentralen Handlungsebenen zu etablieren, um in einem Dekadenprojekt im internationalen Austausch Konzepte zur Lösung der großen Zukunftsfragen in der Metropole Ruhr zu entwickeln und zur Umsetzung zu bringen. Dabei orientiert sich die Entwicklung einer gemeinsamen Agenda an den Leitzielen einer urbanen Transformation im Zeichen von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Resilienz. Aktuell befindet sich das Projekt in einer einjährigen Gründungsphase, die das Kompetenzfeld Metropolenforschung (KoMet) gemeinsam mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung moderierend gestaltet.

Die Ruhr Academy widmet sich inhaltlich zwei zentralen Fragestellungen:

Wie gestalten wir angesichts der demografischen Veränderungen, von Migration, Klimawandel, Digitalisierung und globalem Wettbewerb unsere Quartiere, Städte und Städteregion so, dass sie ökologisch-nachhaltig, wettbewerbsfähig und ein lebenswertes Zuhause für alle Menschen sind?

Wie lassen sich durch neue Formen der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis sowie in enger Kooperation mit den Menschen, die in der Region leben, modellhafte Lösungen für ein sicheres Leben in den Metropolen von morgen entwickeln?

Hierzu wird die Metropole Ruhr als Transformationslabor mit Innovationsräumen verstanden, in dem in enger Kooperation von Wissenschaft und Praxis Prozess- und Produktinnovationen entwickelt, in der experimentellen Anwendung getestet, verbessert und transferiert werden. In einem ersten Schritt übernehmen vier Innovationsräume in Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen Pilotfunktionen als LivingLabs. Mit Gründung der Ruhr Academy sollen weitere Innovationsräume folgen, die zur Verdichtung der „Innovationslandkarte“ im Transformationslabor Ruhr beitragen werden. Ziel des Dekadenprojekts ist es, die Ergebnisse jährlich in themenfokussierten Meilensteinen und 2030 in einem großen Schlussakkord sowohl den Menschen in der Region als auch national wie international zu präsentieren.

Die Broschüre zur Ruhr Academy finden Sie hier auf der Webseite des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW.

< zurück zur Übersicht