07.12.2017

Erfolgreiche Fachtagung „Potenziale für Gesundheit durch das Generationenprojekt Emscher-Umbau“

Am 7. Dezember 2017 fand die erste Fachtagung vom KoMet-Forschungsfeld StadtGesundheit in Kooperation mit der Emschergenossenschaft im ChorForum Essen statt. Organisiert wurde sie von den KoMet-Wissenschaftlerinnen Prof. Dr. Sabine Baumgart (TU DO), Prof. Dr. Susanne Moebus (UDE) und Jun.-Prof. Dr. Katharina Böhm (RUB). Nach aufschlussreichen Key Notes von den international geladenen Experten Prof. Dr. Hugh Barton und Prof. Dr. Michael Depledge wurde in zwei Workshops mit den Tagungsteilnehmenden über Gesundheitspotentiale durch den Emscher-Umbau und Konzepte wie Health in All Policies diskutiert. Bei einer Abendveranstaltung reflektierten die Organisatorinnen zusammen mit Simone Raskob (Beigeordnete für Umwelt und Bauen der Stadt Essen), Rudolf Jelinek (1. Bürgermeister der Stadt Essen) und Prof. Dr. Jens Gurr (Sprecher von KoMet) die Erkenntnisse des Tages und ihre praktische Anwendung.

< zurück zur Übersicht